Montag, 23. Oktober 2017

PHYSIK

SOFI 2015:

Am 20. März 2015 war in Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis zu beobachten. Natürlich versuchte die Fachschaft Physik, dieses seltene Ereignis, auch den Schülern nahe zu bringen. Nachdem die Beobachtung mit dem bloßen Auge zur Erblindung führen kann, wurden so viele spezielle Schutzbrillen wie möglich gesammelt und den Schülern zur Verfügung gestellt. Außerdem projizierten die Physiklehrer die Sonnenscheibe mit Hilfe eines Fernglases auf eine weiße Leinwand, damit die Schüler die partielle Sonnenfinsternis gefahrlos betrachten konnten.

In der Zeit von 9:30 Uhr bis 11:45 Uhr schob sich der Mond langsam vor die Sonne und verdeckte diese um ca. 10:40 Uhr zu etwas mehr als 65%. Wenn es auch nicht deutlich dunkler wurde, so wie bei der totalen Sonnenfinsternis am 11. August 1999, so war doch eine deutliche Abkühlung an diesem schönen sonnigen Tag zu spüren.

Die Schüler hatten an der Betrachtung der SOFI sichtlich Interesse und Spaß und wir sind alle froh, dass uns dies die Schulleitung ermöglicht hatte, nicht so wie an manchen anderen Schulen, wo die Schüler im Schulgebäude praktisch eingesperrt wurden.

H. Wagner

 


 

 

Das Sonnenfeuer auf die Erde holen:

Die Klasse 10a besuchte am 08.06.2015 im Rahmen einer Exkursion das Max-Plank-Institut für Plasmaphysik in Garching bei München. In dieser Einrichtung versuchen Wissenschaftler schon seit vielen Jahren die Grundlagen der Kernfusion zu erforschen.

 Bei der Kernfusion soll anders als bei der Kernspaltung (Atomkraftwerk) durch das Verschmelzen von Wasserstoffatomen zu Helium Energie erzeugt werden. Kernfusion ist der Prozess, der auch in der Sonne abläuft. Wie sicherlich jeder weiß, liefert die Sonne ungeheure Mengen an Energie, die in Form von Wärmestrahlung zur Erde gelangt.

Um diesen Vorgang auch auf der Erde in Gang zu bekommen, müssen viele technische Schwierigkeiten gelöst und überwunden werden. Wasserstoffatome verschmelzen auf der Erde nur, wenn diese eine Temperatur von mind. 100 Millionen °C erreichen und dabei kann eben dieses extrem heiße Plasma nur noch mit sehr starken und komplizierten Magnetfeldern eingeschlossen werden. Schließlich gibt es kein Material welches solch hohe Temperaturen aushält.

Sollte diese Technologie in ferner Zukunft in Fusionskraftwerken angewendet werden können, so steht einer sauberen und praktisch unerschöpflichen Energieversorgung nichts mehr im Wege.

 H. Wagner

 

Quelle:  www.ipp.mpg.de


 

 

Zweitägige Fahrt der Klasse 9a ins Technikmuseum Speyer - Sinsheim:

1. Tag Technikmuseum Speyer:

Am 21. Oktober 2014 fuhren wir, die Klasse 9a mit dem Bus nach Speyer zum Technikmuseum. Die Fahrt dauerte durch einen Unfall, bei dem wir im Stau standen, zwei Stunden länger als normal.

Als wir um 14:40 Uhr am Museum ankamen, durften wir in kleinen Gruppen selbständig durchs Museum gehen. Im IMAX Kino gab es verschiedene Filme, wo wir in Gruppen verschiedene Filme anschauen durften (Mission Mond, Jerusalem).

Am Abend bezogen wir die Hotelzimmer und gingen anschließend in eine Wirtschaft zum Abendessen. Eigentlich wollten wir noch in die Stadt gehen und den Speyer Dom besichtigen, aber durch einen Wetterumbruch mit starkem Regen, verkürzten wir den Weg und gingen nach dem Essen wieder ins Hotel zurück, wo wir dann auch bald schliefen.

Tim F. und Maximilian R.  9a

2. Tag Auto- und Technikmuseum Sinsheim:

Am nächsten Tag fuhren wir nach dem Frühstück weiter nach Sinsheim ins Auto- und Technikmuseum.

Wir liefen in kleinen Gruppen durch das in verschiedene Hallen und ein Außengelände unterteiltes Museum. Dort gab es alles von Waffen und Geräten des zweiten Weltkrieges, über Autos der 1970er Jahre bis hin zu Flugzeugen. Auch hier hatten wir wieder die Möglichkeit einen Film nach Wahl im IMAX – Kino anzuschauen.

Insgesamt war der zweite Tag etwas interessanter, weil man die Möglichkeit hatte die ausgestellten Flugzeuge im Freigelände zu betreten, darunter auch die Concorde. Es sind nicht nur gut erhaltene Modelle von Fahrzeugen zu finden, sondern auch alte, zerstörte Stücke aus vergangenen Zeiten und viele Filme und interaktive Gegenstände dazu.

Julian M. und Felix F.  9a

 

 

 

 

Wetter

Aktuell
5.2 °C
Regen
Regen
Luftdruck: 1023.9 hPa
Niederschlag: 1.0 mm
Windrichtung: S
Geschwindigkeit: 9 km/h
Windböen: 20 km/h
© Deutscher Wetterdienst

Anfahrt

Geben Sie hier Ihre Adresse für die Routenplanung ein.


Wer ist Online

Aktuell sind 299 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang